Förderprogramme

Energie sparen durch Modernisierung, energieeffizienter Bau oder der Erwerb von Familien-Wohneigentum.

Oft fördert der Staat und das Land Bayern den Bau, Kauf oder Umbau von privat genutzten Immobilien.

Ihre Vorteile

  • Der perfekte Einstieg zur Finanzierung Ihrer Wohnwünsche
  • Zum Bauen, Renovieren oder Kauf von Wohneigentum
  • Anspruch auf zinsgünstiges Bauspardarlehen

Förderprogramme der KfW Bankengruppe

Die Kredite der KfW bieten Ihnen meist lange Laufzeiten von bis zu 30 Jahren, tilgungsfreie Anlaufjahre und günstige Sollzinsen. Beim Erwerb oder Bau von selbstgenutztem Eigentumswohnungen oder Häusern bietet die KfW besonders günstige Darlehen: Bei uns erhalten Sie einen Sollzinsabschlag von 0,10 % pro Jahr auf die Standardkonditionen der KfW.

Hinweise zum KfW-Programm BEG Wohngebäude "Kredit Effizienzhaus 261" & "Kredit Einzelmaßnahme 262"

Sofortiger Antrags- und Zusagestopp

  • Die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) der KfW wurde heute (24.01.2022) mit sofortiger Wirkung mit einem vorläufigen Programm­stopp belegt. Das hat der Vorstand der KfW nach Rück­sprache mit dem Bundes­ministerium für Wirtschaft und Klima­schutz (BMWK) am vergangenen Wochen­ende gemeinsam beschlossen.
  • Die enorme Antragsflut der letzten Wochen, die in den vergangenen Tagen noch einmal erhebliche zusätzliche Dynamik erlangt hat, führt zu einer Aus­schöpfung der vom Bund für die Bundes­förderung für effiziente Gebäude (BEG) bereit­gestellten Haushalts­mittel; das Programm musste daher auch und angesichts der Vorläufigkeit der Haushalts­führung gestoppt werden. Allein im Zeit­raum November 2021 bis heute sind bei der KfW Anträge in Höhe von über 20 Mrd. Euro Förder­volumen eingegangen.
  • Über die Behandlung der vor­liegenden, noch nicht zugesagten Anträge sowie mögliche alternative Förder­angebote werden das BMWK und die KfW zügig entscheiden.

Diese Förderprodukte der KfW können Sie bei uns in Ihre Baufinanzierung integrieren

KfW-Programm 124: Wohneigentum
  • Für alle, die den Kauf oder Bau von selbstgenutztem Wohneigentum planen
  • Bis zu 100.000 Euro Kreditbetrag pro Vorhaben
  • Ergänzender Baustein in der Finanzierung Ihres Wohneigentums
  • Flexibel kombinierbar mit anderen Fördermitteln

> KfW-Programm 124: Wohneigentum

KfW-Programm BEG Wohngebäude – Kredit Effizienzhaus 261
  • Für alle, die energetisch bauen oder zum Effizienzhaus sanieren
  • Bis zu 150.000 Euro pro Wohneinheit (ohne Förderung der Baubegleitung)
  • Geld sparen – weniger zurückzahlen: bis zu 37.500 Euro Zuschuss zu Ihrer Tilgung
  • Flexibel kombinierbar mit anderen Fördermitteln

> KfW-Programm 261/262: Energieeffizient Sanieren

KfW-Programm BEG Wohngebäude – Kredit Einzelmaßnahmen 262
  • Für alle, die energetisch sanieren
  • Bis zu 60.000 Euro pro Wohneinheit
  • Geld sparen – weniger zurückzahlen durch maßnahmenbedingte Zuschüsse zu Ihrer Tilgung
  • Flexibel kombinierbar mit anderen Fördermitteln

> KfW-Programm 261/262: Energieeffizient Bauen

Gut zu wissen

  • Alle Anträge müssen vor Beginn des Vorhabens gestellt werden
  • KfW-Darlehen können nicht direkt bei der KFW beantragt werden
  • Die PSD Bank München übernimmt die Antragstellung für Sie

Bitte beachten Sie

Für die Vergabe von KfW-Darlehen bei der PSD Bank München gelten folgende Betragsgrenzen:

1. Der Mindest-Nettodarlehensbetrag für die o.a. KfW Programme beträgt als Einzelbaustein (nur KfW Beantragung) 50.000,00 Euro.

2. In Verbindung mit einem PSD BauGeld / PSD Umschuldungskredit beträgt der Mindest-Nettodarlehensbetrag für die o.a. KfW Programme 30.000,00 Euro. Hierbei muss die Summe aus KfW- und PSD Darlehen zusammen mind. 50.000,00 Euro betragen.

Landes-Förderprogramme für Familien

Der Freistaat Bayern fördert über das Förderinstitut Bayern Labo vor allem Familien. Sie erhalten befristet zinsverbilligte Darlehen und Zuschüsse aus dem "Bayerischen Wohnungsbauprogramm" und/oder aus dem "Bayerischen Zinsverbilligungsprogramm".

> BayernLabo

Gut zu wissen

  • Die Förderung der BayernLabo beantragen Sie bei der zuständigen Stadtverwaltung bzw. dem zuständigen Landratsamt.